Die neue Nutzung von Parkhäusern

Aktualisiert: März 5


Die immer stärker werdende Digitalisierung soll in Zukunft auch in Parkhäusern eine größere Rolle spielen. Parkhäuser werden dann nicht mehr nur zum Parken genutzt, sondern z. B. auch für das Laden elektrischer Fahrzeuge, als Standort für Car-Sharing-Flotten oder als Abholstation von Waren. Zu diesem Thema hat die Immobilien Zeitung in der Ausgabe 39/2019 vom 26.09.2019 ein Interview mit dem CEO des Parkraumbewirtschafters Apcoa geführt.



Was sind Mobilitätshubs?


Der Begriff Hub stammt aus der Logistikbranche und steht für Hauptumschlagsbasis. Die Mobilitätshubs dienen als Abholstationen von Fahrzeugen, wie Mieträdern, Car-Sharing-Fahrzeugen oder E-Scootern. Im April 2019 eröffnete der erste Mobilitätshub in Berlin. Dieser ist vergleichbar mit einem Marktplatz, da es dort auch Toiletten, WLAN und Paketboxen gibt. Zudem ist es das Ziel dieser Hubs, bei der Verkehrswende in den Städten zu helfen und den Bewohnern den Verzicht auf das eigene Auto zu erleichtern.


Welche Rolle spielen dabei die Parkhäuser?


Laut dem Interview in der Immobilien Zeitung wird die Nutzung von Parkflächen in Zukunft stärker diversifiziert werden. Somit werden Parkhäuser zum Mittelpunkt für Mobilitäts- und mobilitätsnahe Dienstleistungen. Neben dem elektrischen Laden von Fahrzeugen, sollen viele Parkhäuser in Zukunft auch als Standort von Mietfahrzeugen oder als Umschlagplatz für die Verteilung von Gütern genutzt werden. Für welche Arten von erweitertem Nutzen ein Parkhaus geeignet ist, hängt stark vom jeweiligen Standort ab. Der Parkraumbewirtschafter Apcoa hat 5.000 Objekte getestet und festgestellt, dass über 40 % der Parkhäuser für mindestens eine weitere Nutzungsart geeignet ist. Um die Pläne für die Parkhäuser umzusetzen, hat Apcoa bereits mehrere Unternehmen übernommen, u. a. in Irland, Dänemark und der Schweiz. Außerdem wurden einige Kooperationen abgeschlossen. Unter den Kooperationspartnern sind auch die Berliner Verkehrsbetriebe, Mobileeee, Amazon und innogy.


Hinzu kommt das Apcoa mit dem Unternehmen Park & Control derzeit auf vielen Supermarktplätzen Bodensensoren installiert. Der Sensor registriert ein Fahrzeug sobald es auf einem Stellplatz abgestellt wird und misst die Parkdauer. Damit werden Parkscheiben überflüssig. Außerdem führt die genaue Messung des Sensors zu weniger Beschwerden von Kunden. Die Digitalisierung wird also in Zukunft eine große Rolle im Leben der Menschen bei der Mobilität spielen.


Autor: Johanna Kirchmann, Mitarbeiterin Content Management


--


#parken #Digitalisierung #Parkhaus #Parkhäuser #MobilityHub #Apcoa #ImmobilienZeitung #Interview #Berlin #Carsharing #Mietwagen #Mieträder #EScooter #BerlinerVerkehrsbetriebe #Mobileeee #Amazon #innogy #Immo #Immobilien #Immobiliennews #RealEstateNews #Immobilienwissen #News

Persönlicher Kontakt: +49 (0)511 3738 4667

Property Value Partner GbR - Netzwerk für Immobilienwerte

Lange Laube 2, 30159 Hannover

Region Hannover | Niedersachsen | Deutschlandweit

IHK Hannover.jpg
  • zwitschern
  • Instagram
  • Facebook Social Icon

/propertyvaluepartner

© 2020 Roxanne Meusel & Till Krüger

property-value-partner.de - pvpartner.de